Hochzeitsfotos

 

Trauung:

 

Wenn Sie mich für Ihre Trauung buchen, besprechen Sie dies bitte vorab mit Ihrem Standesbeamten bzw. mit Ihrem Pfarrer und fragen Sie nach, ob es erlaubt ist, die Trauzeremonie zu fotografieren. Im Standesamt ist das üblicherweise gar kein Problem. Ich spreche, wenn möglich, kurz vor der Trauung noch mit dem Standesbeamten bzw. dem Pfarrer und erfrage, was es zu beachten gibt.

 

In Kirchen ist die Anwesenheit eines Fotografen nicht immer erwünscht. Es gibt Pfarrer, die das Fotografieren während eines Gottesdienstes gar nicht erlauben. Manchmal ist es so, dass ich die Vorgabe bekomme, nur sehr wenige Fotos machen zu dürfen und/oder nur von einer bestimmten Stelle aus zu fotografieren (dies wird dem Brautpaar gegenüber im Vorgespräch nicht immer erwähnt - oftmals erhalte ich diese Info dann unmittelbar vor der Trauung...). Das bringt für mich natürlich ein paar Schwierigkeiten mit sich ...

Selbstverständlich bin ich um Diskretion während der Trauung bemüht, bewege mich (wenn ich darf) an einen anderen Platz, während gesungen oder Musik gespielt wird. Ich suche mir für einen Platzwechsel einen Weg, auf dem ich mich unauffällig bewegen kann.

 

Ich fotografiere in Kirchen überwiegend ohne Blitz. Zum einen störe ich so weniger, zum anderen bleibt so die Lichtstimmung, die in der Kirche herrschte, auf den Bildern erhalten, die Atmosphäre wird besser wiedergegeben.

 

 

Nach der Trauung:

 

Für die Fotos unmittelbar nach der Trauung (also Gratulationen, Sektempfang usw.) beachten Sie mich am besten überhaupt nicht. Widmen Sie sich Ihren Gästen und allem, was Ihnen da so geboten wird - ich halte alles so gut es geht bildlich fest.

 

Für ein Gruppenbild mit allen Gästen wird bei einer großen Hochzeitsgesellschaft eine Treppe o.ä. benötigt. Die Bedingungen sind nicht immer so, dass ein gutes Gruppenbild einer großen Hochzeitsgesellschaft machbar ist. Ein gutes Gruppenbild mit vielen Personen ist zudem mit etwas Aufwand verbunden, es braucht eine gewisse Zeit. Für ein Gruppenbild darf es nicht zu dunkel sein, die Gruppe sollte aber auch nicht in die Sonne schauen müssen. Ideal ist ein schattiger Platz mit Stufe(n) an einem hellen Tag ... - diese Bedingungen hat man leider nicht immer zur Verfügung.

 

 

Paarshooting:

 

Für das Paarshooting sollten Sie ca. 1 h einplanen. Wir besprechen in einem Vorgespräch die geplanten zeitlichen Abläufe Ihrer Hochzeit und überlegen gemeinsam, wann wir das Paarshooting am besten unterbringen. Gern fotografiere ich auch länger als eine Stunde! Aber erfahrungsgemäß wird es irgendwann auch anstrengend für das Brautpaar und der oft enge zeitliche Rahmen der Feierlichkeiten lässt auch meistens nicht mehr Zeit für die Paarbilder zu.